Rückblick auf die zweite Interclub-Runde am 21./22. Mai

Glücklicherweise hatte Petrus ein Einsehen mit den Interclub-Mannschaften und die 2. Interclub-Runde wurde bei strahlendem Wetter gespielt.

Einige Mannschaften können bereits vorzeitig für die Aufstiegsrunde planen. Zu diesen Mannschaften gehören die 1L Damen-Mannschaft nach einem deutlichen 6:0 auf der Anlage von Pieterlen sowie das 1L Herren-Team nach einem 9:0 Heimsieg gegen Porrentruy. Leader in ihrer Gruppe sind auch die 35+ 2L Herren nach einem 7:2 bei Leimental.

Unglücklich war die Niederlage der 40+ 2L Damen-Mannschaft. Drei der vier Einzel wurden im dritten Satz entschieden, gingen zuletzt jedoch alle an das gegnerische Team von Tennis an der Birs. Somit fiel die 0:6-Niederlage viel deutlicher aus, als sie im Endeffekt war.  Diskussionslos war die 2:7-Niederlage der NLC Herren bei Egnach (TG). Daran konnte auch der eindrückliche Dreisatz-Sieg von Oliver Bühler (R1) gegen Peter Lang N3 (64) nichts ändern.

Im Detail:

NLC Herren Egnach vs. TCOB 7 : 2
1L Damen Pieterlen vs. TCOB 0 : 6
1L Herren TCOB vs. Porrentruy 9 : 0
2L Herren TCOB vs. Birsmatt 1 6 : 3
35+ 2L Herren Leimental vs. TCOB 2 : 7
35+ 3L Herren TCOB vs. CABB 2 : 7
40+ 2L Damen TCOB vs. Tennis an der Birs 0 : 6
40+ 3L Damen Rheinfelden vs. TCOB 6 : 0
45+ 1L Herren 1 Belp vs. TCOB 0 : 7
45+ 1L Herren 2 Novartis Basel vs. TCOB 1 : 6
45+ 2L Herren TCOB vs. Aarau 3 : 4
55+ 2L Herren Casino BS vs. TCOB 2 : 4

Alle Spiele der Teams des TC Old Boys Basel sowie die Ergebnisse der bisher gespielten Partien sind auf der Homepage von Swisstennis abrufbar.

Empfehle diesen Beitrag

Rückblick Intl. crossklinik Tennis Open Basel 2016

Die schwierige Wettersituation stellte die Organisatoren, Spieler und austragenden Anlagen vor schwierige Herausforderungen an den diesjährigen Intl. crossklinik Tennis Open Basel. Immer wieder einsetzender Starkregen ab dem ersten Spieltag führte zu längeren Spielunterbrechungen bzw. Verschiebungen der Matches in diverse Hallen. Ganze Spielrunden mussten in die Hallen von Vitis, Aesch und Münchenstein verlegt werden. Gefordert waren auch der Platzwart Gianni, das Restaurantteam um Giuseppe und Beni sowie das Organisationsteam Madeleine Bärlocher, Noemi Mensch und Stefan Bonsels . Zu guter Letzt ging das Turnier doch noch planmässig über die Bühne und OB-Mitglieder konnten auf unserer Anlage u.a. Matches des OB-Nachwuchsspielers Jasin Jakupi (R2, Jg. 2002) und von Trainer Yannick Thomet folgen.

Wir danken den Clubmitgliedern für ihr Verständnis, mussten auch sie ihre Tennispläne am Pfingstwochenende wegen des Turniers teilweise kurzfristig anpassen.

Sieger 12. Intl. crossklinik Tennis Open Basel:
MS N1 – R2: Robin Roshardt (N1  7), TC Seeblick
MS R2 – R6: Fabian Jaray (R3), TC Allmend Luzern
WS N1 – R2: Nina Stadler (N2  17), TC Gähwil
WS R2 – R6: Karin Hechenberger (R3), TC Sursee

Empfehle diesen Beitrag

Eindrucksvolle Ergebnisse am ersten Interclub Spieltag 7./8. Mai

Bei idealen Bedingungen startete die erste Interclub Runde mit eindrucksvollen Siegen vieler TCOB-Teams. Das NLC Herren Team führte auf der Anlage des Airport Bassersdorf bereits nach den Einzel uneinholbar mit 6:0 (Endstand: 8:1). Ähnlich souverän war der 8:1 Heimsieg des 1L Herren Teams (Foto) um Captain Julien Rousseau gegen Aarau 2. Die „Youngsters“ der 2L Herren, die Spieler sind zwischen 14 und 22 Jahre jung, setzen sich mit 6:3 bei Roche Liebrüti durch und zeigte starke Nerven, gewannen sie doch drei vorentscheidende Einzel im dritten Satz, was ihnen vor den Doppelpartien ein komfortables 4:2 Polster bescherte.

Auch die beiden Damen Teams gewannen ihre ersten Begegnungen. Die 1L Damen führten gegen Baar bereits nach den vier Einzel mit 3:1 und gewannen beide Doppel souverän in jeweils zwei Sätzen. Das neu gegründete 2L Damen Team um Captain Taya Küng siegte bei ihrem ersten Interclub-Auftritt bei Böckten mit 4:2.

Höhen und Tiefen gab es hingegen bei den Damen 40+ und den Herren 35+, 45+ und 55+. In diesen Alterskategorien setzten sich die 35+ 2L Herren (Captain Benjamin  Hueskes) bei Rankhof mit 7:2 durch, wobei bereits nach den Einzelbegegnungen mit einer 5:1-Führung die Zeichen auf Sieg gestellt wurden. Eine eindrucksvolle Doppelleistung zeigte das 45+ 2L Herren Team um Captain Lorenzo Chiudinelli. Sie setzten sich in beiden Doppel durch und unterstrichen den 3:2-Zwischenstand mit einem 5:2-Endresultat. Unglücklich war die 1:5-Niederlage der 40+ 2L Damen, die gegen die Damen von Born Kappel zwei Einzel nach jeweils 3 Stunden Matchzeit im dritten Satz verloren und somit bereits mit 1:3 ins Hintertreffen kamen, bevor die Kraft im Doppel fehlte, um die Begegnung nochmals zu kehren.

Im Detail:

NLC Herren Airport Bassersdorf vs. TCOB 1 : 8
1L Damen TCOB vs. Baar 5 : 1
1L Herren TCOB vs. Aarau 2 8 : 1
2L Damen Böckten vs. TCOB 2 : 4
2L Herren Roche Liebrüti vs. TCOB 3 : 6
35+ 2L Herren Rankhof vs. TCOB 2 : 7
35+ 3L Herren BIZ vs. TCOB 7 : 2
40+ 2L Damen TCOB vs. Born Kappel 1 : 5
40+ 3L Damen Helvetia vs. TCOB 6 : 0
45+ 1L Herren 1 Küssnacht a.R. vs. TCOB 5 : 2
45+ 1L Herren 2 Gelterkinden vs. TCOB 5 : 2
45+ 2L Herren TCOB vs. Liestal 5 : 2
55+ 2L Herren TCOB vs. Gelterkinden 1 : 5

 

Empfehle diesen Beitrag

Starker Start in die Interclub Saison 2016

Die diesjährige Interclub Saison, für die der TC Old Boys Basel dreizehn Mannschaften stellt, begann am Wochenende 7./8. Mai mit fünf Heimbegegnungen. Die 2. Interclub Runde wird am Wochenende 21./22. Mai gespielt und bringt folgende Partien auf die Anlage des TCOB:

Samstag, 21. Mai, 09:00 Uhr – 40+ 2L Damen gegen Tennis an der Birs
Samstag, 21. Mai, 10:30 Uhr – 45+ 2L Herren gegen Aarau
Samstag, 21. Mai, 12:30 Uhr – 1L Herren gegen Porrentruy
Samstag, 21. Mai, 14:00 Uhr – 2L Herren gegen Birsmatt 1

Sonntag, 22. Mai, 10:30 Uhr – 35+ 3L Herren gegen CABB

Empfehle diesen Beitrag

Gourmet-Dinner als kulinarischer Höhenflug

Thunfischtataki mit Sesamkruste und rezentem grünem Spargel
Thunfischtataki mit Sesamkruste
und rezentem grünem Spargel

Eigentlich stand ja ein Grillabend auf dem Programm, aber spätestens nachdem die Meteorologen Schnee bis in die Niederungen angesagt hatten war klar: Für einen Grillplausch war es definitiv zu früh.

Spontan änderten unsere Beizer das Angebot und zauberten ein Gourmet-Dinner auf die Clubtische, das die Gaumen entzücken liess:  Thunfischtataki mit Sesamkruste, gefolgt von Kalbsfilet an Morchelsauce mit Lyoner-Kartoffeln und schliesslich als krönenden Abschluss ein Zitronengras-Panna Cotta mit Mango.

gourmet-05Dem Clubhaus wurde in ein Sterne-Ambiente eingehaucht – weisse Tischtücher, edle Kerzenständer, hübsche Tischdekorationen. Die rund dreissig Clubmitglieder und Gäste genossen einen unterhaltsamen Abend – man kann sich auf die kulinarische Reise nach Bangkok am 12. Mai!

Empfehle diesen Beitrag

Est. 1927